Von veganen Kitas, Kritik und veganer Ernährung bei Kindern.

In Frankfurt gibt es nun die erste vegane Kita. Nun soll in München bald die nächste folgen. Für manche ist diese Nachricht ein Meilenstein in der veganen Bewegung, eine Bereicherung. Für andere wiederum ist es das genaue Gegenteil.
Eltern, welche ihre Kinder vegan ernähren seien zu extrem, gar dogmatisch. So würden sie ihren Kindern ihre eigene Lebensweise aufzwängen, ohne dass diese selbst frei entscheiden könnten. Zudem steht vegane Ernährung bei Kindern in den Augen mancher in der Kritik. Gerade wegen befürchteter Nährstoffmängel, da sich Kinder schließlich ja noch im Wachstum befinden und gerade daher einen höheren Nährstoffbedarf haben. „Von veganen Kitas, Kritik und veganer Ernährung bei Kindern.“ weiterlesen

Intuitives Essen. Und warum wir genau das verlernt haben.

Was bedeutet ein normales, oder gesundes Essverhalten heute überhaupt?
Für mich bedeutet es ganz einfach das zu essen worauf ich Lust habe. Mal gesund, auch mal etwas Süßes oder Junkfood. Ohne darauf achten zu müssen wie viele Kalorien es beinhaltet oder mir Sorgen um die Menge zu machen. Einfach so viel zu essen wie ich möchte und als erwachsener Mensch benötige, und mich dabei wohl zu fühlen.
Doch so simpel das für mich auch klingt, nicht jedem geht es genauso.

In unserer heutigen Zeit gibt so viele unterschiedliche Ernährungsweisen. Begonnen bei Paleo, über Lowcarb, High Carb, Keto, vegan, vegetarisch, Rohkost, Vollwerternährung, bis hin zu basischer Ernährung usw. Und darunter gibt es dann auch wieder etliche Diäten, die alle ein und dasselbe versprechen – schnelle Gewichtsabnahme. Denn gerade das ist so ein Thema in unserer heutigen Gesellschaft. Weil wir mit unserem Gewicht unzufrieden sind, es gerne reduzieren würden, sehnen wir uns nach schnellen Lösungen. „Intuitives Essen. Und warum wir genau das verlernt haben.“ weiterlesen

Die goldene Mitte oder doch lieber Extreme?

Wenn ich so zurück blicke, dann erscheint es mir manchmal schon komisch wie schnell die Zeit vergehen kann. Und wie viele verschiedene Erfahrungen man in ein paar Jahren alles sammeln kann. Doch ein jede Erfahrung war auf ihre Art und Weise eine Bereicherung und barg die eine oder andere Lektion in sich.
So war ich bis vor einigen Monaten eigentlich noch eine überzeugte Veganerin gewesen und hätte nie gedacht jemals wieder Tierprodukte zu essen. Und jetzt bezeichne ich mich mittlerweile als Vegetarier. „Die goldene Mitte oder doch lieber Extreme?“ weiterlesen

Warmer Champignonsalat [vegan]

Heute gibt es mal wieder ein veganes Rezept :). Da es mir neulich mal wieder Champignons angetan haben und ich noch eine Packung Ruccola im Kühlschrank hatte, ist ganz spontan dieser warme Champignonsalat entstanden ;). Dazu noch mit der Süße von Aprikosen, die ideale Kombi zwischen etwas Warmem und etwas Erfrischendem. „Warmer Champignonsalat [vegan]“ weiterlesen

Ist Ernährung keine Privatsache?

Ernährung ist mit so vielen verschiedenen Aspekten verbunden, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Auf der einen Seite ist Ernährung etwas Soziales. Gemeinsam am Esstisch zu sitzen, kann verbinden. Auf der anderen Seite ist es auch mit gewissen Emotionen verbunden. So geht es nicht nur um reine Nahrungsaufnahme um mal eben den Körper am Laufen zu halten. Denn Essen schmeckt, es spricht optisch an, es kann einem gut tun. Manchmal verbindet man damit auch gewisse Kindheitserfahrungen oder Traditionen. „Ist Ernährung keine Privatsache?“ weiterlesen

[Produktreview] – Erfahrungen mit dem Rasierhobel

Als ich folgenden Beitrag zum Thema ZeroWaste geschrieben habe, hat auch der Rasierhobel, der oben im Bild zu sehen ist, das erste Mal Erwähnung gefunden. Denn, da mich das Thema ZeroWaste eine zeitlang sehr interessiert hat, war ich natülich auch auf der Suche nach entsprechenden Alternativen. So stieß ich in meinen Recherchen immer mal wieder auf den sogenannten Rasierhobel. Etwas ungewohnt, schließlich hat die Bezeichnung „Hobel“ einen männlichen Charakter. Nicht umsonst. Denn so ein Rasierhobel wird eigentlich meist zur Rasur des Männerbartes verwendet. Nichts desto trotz finde ich diese Begrifflichkeit auch wieder irgendwie witzig. Vor allem, wenn man als Frau sagen kann man verwendet einen Rasierhobel, so erntet das nicht selten komische, aber für mein Empfinden amüsante Reaktionen ;). „[Produktreview] – Erfahrungen mit dem Rasierhobel“ weiterlesen

Sommersalat [vegetarisch]

Heute gibt es mal ein vegetarisches Rezept für einen leichten Sommersalat. Denn gerade an den etwas wärmeren Tagen ist so ein bunter Salat einfach nur herrlich erfrischend. Und da mich neulich der Ruccola und Radieschen im Supermarkt angelacht haben, musste ich die einfach auch gleich entsprechend verwerten ;).

Nach ein paar Geschmackstests ist eine Käsesorte, die ich inzwischen richtig lecker finde und die sich einfach prima für leichte Salate eignet – Fetakäse. Nachdem dieser auch in meinem Einkaufswagen gelandet war, durfte dieser in diesem Salat hier einfach nicht fehlen. Und zusammen mit einem süßen Honig-Senf-Dressing war es einfach genau passend. Insofern gibt es heute das Rezept dazu ;). „Sommersalat [vegetarisch]“ weiterlesen

3 Jahre und warum dieser Blog nicht mehr nur vegan ist…

In den letzten Wochen hat sich in mir und in meiner Einstellung zu dem wie die Dinge bislang waren etwas geändert. Dem einen oder anderen wird es sicher aufgefallen sein, so hat sich auch der Untertitel meines Blogs ein wenig verändert.

Als ich vor etwas über 3 Jahren diesen Blog hier gestartet habe, war es mir in erster Linie ein Anliegen über das Thema Tierhaltung zu informieren und was wir Menschen doch alternativ tun können, um dem entgegen zu steuern. Denn das Internet bietet einfach eine tolle Plattform um die verschiedensten Menschen zu erreichen. „3 Jahre und warum dieser Blog nicht mehr nur vegan ist…“ weiterlesen