Trophäenjagd auf Wildtiere stoppen!


Erst vor Kurzem machte ein Zahnarzt aus dem US-Bundesstaat Minnesota Schlagzeilen, die für Furore sorgten. Denn er bezahlte 50.000 US Dollar um den 13-jährigen Löwen Cecil – Aushängeschild des Hwange-Nationalpark in Simbabwe – mit einer Armbrust zu töten. 40 Stunden musste Cecil leiden, bevor er schließlich erschossen wurde. Alles nur, um als Trophäe eines Zahnarztes zu enden.
cecil3
Mein persönliches Verständnis für diesen Mann hält sich ziemlich in Grenzen. Oder besser gesagt, es ist praktisch nicht vorhanden.
Gerade deshalb kann jeder von uns einen Beitrag leisten die Trophäenjagd auf Wildtiere zu stoppen und den Import von Jagdtrophäen zu verbieten. Alles, was dafür nötig ist, ist eine Unterschrift in folgender Petition der Tierschutzorganisation PeTA. 

Denn es geht nicht nur um ein Verbot der Trophäenjagd, sondern vielmehr darum den Artenbestand von Wildtieren zu erhalten. Denn Tiere sind kein Spielzeug. Und erst recht kein „sportlicher Zeitvertreib“!
Oder was denkt ihr?

Advertisements

5 Kommentare zu „Trophäenjagd auf Wildtiere stoppen!

  1. Ich teile deine Meinung. Mein Verständnis für diesen Zahnarzt ist auch überhaupt nicht verhanden, seine Motive zum Töten eines Tieres erscheinen mir unergründlich. Diese negative mediale Aufmerksamkeit erzeugt aber auch den Eindruck, das wären Einzelfälle, obwohl es für manche Menschen eigentlich Alltag ist, Tiere zu jagen. Darauf sollten wir unser Augenmerk richten.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s