Veganer Kaiserschmarrn


Heute gibt es mal wieder ein neues Rezept. Denn, lange ist es her, seit ich diese Süßspeise gegessen habe.
Normalerweise wird das Rezept mit Kuhmilch gemacht, enthält dann noch diverse Eier und manchmal zusätzlich auch noch Butter. Nichts desto trotz gibt es auch hier die Mögichkeit Altbekanntes einfach in veganer Version nachzukochen.

Alles was ihr dafür benötigt sind folgende Zutaten:

  • 2 Tassen Pflanzenmilch
  • 2 Tassen Weizenmehl
  • 2 EL braunen Zucker
  • eine Brise Salz
  • 3 EL Backpulver
  • eine Packung Vanillezucker (man kann auch Bourbon-Vanille nehmen)
  • etwas Kokosöl
  • Zum Anrichten: Puderzucker, Kompott oder Rosinen

 

Und so geht´s:

Zuerst alle trockenen Zutaten mit einander vermengen. Währenddessen kann man schon einmal eine Pfanne mit etwas Kokosöl (man kann auch ein anderes Öl verwenden) auf dem Herd auf mittlere Stufe stellen. Anschließend noch die Pflanzenmilch hinzu geben und alles gut mit einander vermengen bis ein cremiger Teig entsteht. Dann die Hälfte des Teigs in die Pfanne mit Öl geben, warten bis er auf der Unterseite schön braun ist, dann halbieren und wenden. Und dasselbe mit der anderen Hälfte des Teigs wiederholen. Fertig.
kaiserschmarrnAngerichtet habe ich das Ganze mit klein geschnittenen Datteln und, statt des Puderzuckers, habe ich Kokosraspeln verwendet (Etwas atypisch, aber was soll´s.)
ApfelmusZusätzlich habe ich mich dann aber noch dazu entschieden kurz etwas Apfelmus dazu zu machen.
Alles was ihr dafür benötigt sind:
– ein Apfel
– etwas Wasser
– ein Mixer oder Pürierstab

Den Apfel klein schneiden, etwas Wasser dazu geben und das Ganze so lange durchmixen bis es schöne Konsistenz hat.
Ganz einfach und ohne viel Aufwand.

Dann viel Spaß beim Ausprobieren und vegan genießen ;).

Advertisements

8 Kommentare zu „Veganer Kaiserschmarrn

  1. Ich liebe Kaiserschmarrn und habe ihn als Kind mindestens ein Mal pro Woche gegessen! An einer veganen Variante habe ich mich noch nicht versucht, aber es wird höchste Zeit. Dein Post hat mir gerade sehr großen Appetit darauf gemacht. 🙂

    Liebe Grüße
    Jenni

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s