Produktreview: Räuchtertofu mit Kräutern von „Taifun“.


TofuEs ist schon ein paar Monate her, da habe ich mal wieder einen Abstecher zum nächsten Alnatura gemacht. (Klingt irgendwie klischeehaft, oder? Veganer geht zum Alnatura und kauft Tofu…) Wie dem auch sei, Alnatura bietet hier in Ulm einfach eine vergleichsweise üppige Auswahl an verschiedenen, veganen Produkten. Zumindest im Gegensatz zu anderen Supermärkten wie REWE, Aldi, Lidl und Co.
Jedenfalls sprang mir bei genauerer Betrachtung des Kühlregals der Räuchertofu mit Kräutern von „Taifun“ ins Auge. Und, weil ich ein kleiner Räuchertofu-Fan bin, musste ich den einfach mal ausprobieren.

Hier deshalb mein ganz persönliches Resumee zu Geschmack, Konsistenz, Preis sowie Zubereitung.

Zuerst aber zu den Zutaten:
Tofu* 89% (Sojabohnen* 55%, Wasser, Gerinnungsmittel: Magnesiumchlorid, Calciumsulfat), Sojasauce* (Wasser, Sojabohnen*, Weizen*, Meersalz), Sonnenblumenkerne*, Kräuter* 0,2& (Basilikum*, Petersilie*), Buchenholzreiberauch.
*aus kontrolliert biologischem Anbau

Die Zubereitung des Tofu ist ziemlich einfach. Alles was man dafür tun muss, ist den Tofublock zuerst in dünne Scheiben schneiden.
Tofu geschnittenDann die Tofustreifen so lange in einer Pfanne durchbraten, bis sie auf beiden schön braun sind. Fertig.
Da der Tofu bereits Kräuter beinhaltet, ist ein Nachwürzen sowie Marinieren eigentlich unnötig.
Tofu gebratenGeschmacklich heißt es oft Räuchertofu käme ungefähr an Speck bzw. Räuchertofu sei ein guter Ersatz für beispielsweise Speckwürfel. Das finde ich jetzt nicht unbedingt. Der Räuchertofu von „Taifun“ hat, wie der Name schon sagt, eine rauchige und dmait etwas kräftigere Note als jetzt vergleichsweise Naturtofu.
Die Konsistenz von Räuchertofu im Allgemeinen ist auch meist etwas fester als die von Naturtofu. Die Kräutervariante von „Taifun“ hingegen zeigt beim Schneiden in Streifen einen weicheren Kern. Bei gleichmäßigem Braten in der Pfanne nimmt der Tofu dafür dann eine sichtlich festere Konsistenz an. Wie beispielsweise auf diesem Bild zu sehen.
essenSchön bissfest sowie würzig. Und mit einem Preis von 2,85€ für 250g ganz akzeptabel. Hinzu kommt, dass die Sojabohnen von „Taifun“ nicht genmanipuliert sind und mit dem Regenwald-Soja nichts gemein haben. Näheres hierzu auch hier.
gegessenInsgesamt kann ich den Tofu nur empfehlen. Er eignet sich prima als Scheiben für ein Sandwich, für Chili sin Carne oder als Füllung für Wraps uvm. Tofu ist schon eine tolle Sache :).

Advertisements

4 Kommentare zu „Produktreview: Räuchtertofu mit Kräutern von „Taifun“.

  1. Vielen Dank für die Vorstellung. Ich kenne den Räuchertofu Kräuter von Tofu schon eine Weile und mag ihn sehr gern. Einer meiner Lieblingssorten, ich esse den auch gern einfach roh aufgeschnitten auf einem Sandwich, braten ist gar nicht nötig 🙂
    LG Steffi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s