Overnight Oats mit Vanille, Mango und Schokoraspeln


Overnight Oats…

Mit anderen worten: Man bereitet sich sein Frühstück schon am Abend vorher vor. So gibt man zu Haferflocken etwas Wasser oder Milch und die Flocken quellen über Nacht zu einem Brei heran.

Im Endeffekt nicht wirklich spektakulär. Denn man nimmt sich am Abend vorher die Zeit zum Zubreiten, die man am Morgen spart. Doch praktisch, wenn man es morgens eilig hat. So greift man dann einfach nur in den Kühlschrank und nimmt sein Frühstück mit.
Richtig schön sieht das Ganze mit Fruchttopping, entweder als Smoothie oder klein geschnitten und mit Chia Samen, Leinsamen oder anderen On-top-Varianten aus.

Wie gesagt, im Grunde ist das nicht besonders spektakulär. Nichts desto trotz habe ich es mal probiert. Und das ist dabei heraus gekommen: Ein Haferbrei mit Vanillearoma, Mangostücken und Zartbitter-Schokoraspeln :).

Oats2

Alles was ihr dafür benötigt, sind folgende Zutaten:

  • 6 EL Haferflocken
  • 250 ml Vanille-Pflanzenmilch
  • 1 EL Chia Samen
  • 1 Banane
  • 1/2 Mango
  • 1 EL Zartbitter-Schokoraspeln

Zuerst 6 EL Haferflocken mit 250 ml Vanille-Hafermilch, am besten in einem Glas (eine Schüssel geht auch) vermengen und die Chia Samen dazu geben. Alles noch einmal gut verrühren und dann verschlossen bzw. abgedeckt im Kühlschrank über Nacht quellen lassen.

Am nächsten Morgen hat man dann einen richtig leckeren Haferbrei ;).

Oats_Side

Dann nur noch die Banane und die Mango klein schneiden und zu dem Brei dazu geben. Und das Ganze zum Schluss noch mit etwas Zartbitter-Schokoraspeln anrichten. Fertig ;).

Oats

Dann viel Spaß beim Ausprobieren und vegan genießen!

Oats_Titel

Advertisements

2 Kommentare zu „Overnight Oats mit Vanille, Mango und Schokoraspeln

  1. Den Frischlornbrei muss man sogar am Abend vorbereiten außer er ist mit Hafer. Kennst du den? Das ist frisch geschrotetes Getreide. Bei Dinkel oder Roggen wird er erst nach ein paar Stunden Quellen beißbar. Leider habe ich ihn sehr lange nicht mehr gegessen, da ich keine Getreidemühle habe. Eine eigene flockenpresse wäre auch toll :).
    Dein Rezept probier ich aus. Klingt lecker 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s