Kürbis-Pizza


Das erste Pizzarezept auf diesem Blog (na ja, abgesehen von Calzone). Warum eigentlich? Pizza ist eines der Dinge, die wohl so gut wie jeder mag.
Wie dem auch sei, die Problematik bei Pizza ist, dass üblicherweise über den Belag noch eine ordentliche Portion Käse darüber gegeben wird. Und zugegeben, da habe ich mitunter nach so einigen Altenativen geschaut und auch das eine oder andere ersatzweise ausprobiert. Von Wilmsburger Käseschmelz, bis hin zu selbstgemachtem Schmelzkäseersatz aus Erdnussmus. Doch bislang hat mir davon noch keines so wirklich zugesagt. Mittlerweile schmeckt mir Pizza ohne Käse bzw. auch ohne Käseersatz, einfach mit ordentlich Gemüse oben drauf am besten. Und weil jetzt langsam der Herbst Einzug gewinnt und es endlich wieder leckere Kürbisse gibt, diese Woche war es ein schöner Hokaido, ist diese Pizzavariante dabei entstanden.

Wer es selbst einmal versuchen möchte, benötigt folgende Zutaten:

Für den Teig:

  • 300g Mehl
  • 25g Olivenöl
  • ca. 20g Salz
  • ca. 200ml warmes Wasser

Für die Soße:

  • ca. 100g Hokkaido
  • 2 mittelgroße Tomaten
  • 1 EL getrockneten Oregano
  • 1 Knoblauchzehe
  • ca. 50ml Wasser

Für den Belag:

  • in dünne Scheiben geschnittenen Hokaido
  • schwarze Oliven
  • Zwiebel
  • Champignons

Und so geht´s:

Zuerst geht es an die Zubereitung des Teigs. Hierfür das Mehl zusammen mit dem Olivenöl, dem Salz und dem lauwarmen Wasser vermengen und gut durchkneten, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.
Dann den Teig mit etwas Mehl bestreuen und mit einem Nudelholz gleichmäßig ausrollen und in eine runde Form, mit etwa einem Zentimeter Dicke bringen.

Als nächstes für die Soße die Hokkaido-Stücke, die Tomaten, die Knoblauchzehe, den Oregano und das Wasser in einen Mixer geben und gut durchürieren. Anschließend die fertige Soße auf den ausgerollten Pizzateig geben.

pizza-sosse

An dieser Stelle kann man die Pizza letzten Endes belegen wie man möchte. Ich habe mich hierbei für fein geschnittenen Hokkaido, Zwiebelringe, Champignons und schwarze Oliven entschieden ;).

pizzabelag

Zu guter Letzt die belegte Pizza bei 200°C Umluft für ca. 20-25 Minuten backen. Fertig!

pizza_nah
kurbispizza

Dann viel Spaß beim Ausprobieren und vegan genießen! 🙂

Advertisements

7 Kommentare zu „Kürbis-Pizza

  1. Hallo Cordula,
    bei uns gab es gestern Abend die Pizza nach deinem Rezept! Einfach nur köstlich, wenn man so wie wir auf Kürbis steht! Allerdings konnten wir nicht wie du einer leichten Käseauflage widerstehen…
    Herzliche Grüße und vielen Dank für das tolle Rezept,
    Achim

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Achim,
      freut mich wirklich immer wieder sehr, wenn dir meine Rezepte gefallen ;).
      Würde mich ja interessieren wie dir die Pizza geschmeckt hat, wenn du es selbst mal getestet hast ;).
      Dann wünsche ich dir schon mal viel Spaß beim Ausprobieren!
      Lg

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s