„Vegan auf japanisch“ – Hiyashi-Soba 冷やしそば (kalte Buchweizennudeln)


こんにちはみなさん。
日本りようりがじやつかのおいしいレシピー です。
例えば冷しそばです。だからきよう新しい日本のレシピーがございます:)。

 

Es ist schon eine kleine Weile her, seit ich in dieser Kategorie mal ein neues Rezept veröffentlicht habe. Von daher dachte ich mir, wird es mal Zeit das etwas nachzuholen. Denn vegan geht nicht nur auf italienisch, indisch oder deutsch, sondern auch auf japanisch. Alles was es dazu braucht ist etwas Kreativität und die Offenheit für Neues. So wird so manches nicht eins zu eins schmecken wie das Original, doch nicht unbedingt vollkommen anders.

Von daher gibt es heute ein Rezept für Hiyashi-Soba 冷やしそば – kalte Buchweizennudeln mit einem Tsuke-jiru (einer Dipsoße) und Beilagen.

Nun bildet die Grundbasis vieler japanischer Rezepte ein Fisch-Sud, meist aus Bonito-Flocken. Vegane Varianten wären hiebei einmal ein Kombu-Dashi oder ein Shiitake-Dashi. Wer möchte, kann natürlich auch einen Kombu-Shiitake-Dashi verwenden. Ich habe mich für dieses Rezept für eine Shiitake-Brühe entschieden.

Doch zuerst einmal eines nach dem anderen… Hiyashi-Soba 冷やしそばwird vor allem im Spätsommer serviert. Gerade dann, wenn es noch heiß ist. So werden die Buchweizen bzw. Soba-Nudeln gekocht und anschließend in kaltem Wasser abgespült und abgekühlt. Dazu gibt es dann diverse kalte Beilagen wie beispielsweise Nori-Algen, diverse Gewürze, Wasabi usw.

Wer es selbst einmal versuchen möchte, benötigt folgende Zutaten:

  • 250g Soba-Nudeln

Für den Tsuke-jiru (Dip-Soße):

  • 3-4 getrocknete Shiitake-Pilze
  • 300ml Wasser
  • ca. 40ml dunkle Sojasauce
  • 2 EL Tamari
  • 2 EL Mirin
  • 1 EL Zucker

Als Beilagen:

  • Wakame oder Nori-Algen
  • ein paar Shiitake-Pilze
  • fein geschnittene Frühlingszwiebeln oder was man sonst noch gerne dazu haben möchte.

Und so geht´s:

1.) Zubereitung der Soba-Nudeln

Hierfür die Soba-Nudeln für ca. 5 Minuten in Wasser kochen und anschließend mit kaltem Wasser gut ausspülen und zum Abkühlen zur Seite stellen.

sobanudeln

2.) Zubereitung des Tsuke-jiru (Dip-Soße)

Hierfür ist ein sogenannter Dashi-Stock bzw. eine Brühe von Nöten. In der veganen bzw. vegetarischen Variante wäre das hierbei ein Shiitake-, Kombu- oder ein Shiitake-Kombu-Dashi.
Am besten eignet sich hierfür jedoch, wie ich finde, ein Shiitake-Dashi.

Zubereitung eines Shiitake-Dashi (Grundrezept)

Im Grunde ist das gar nicht schwer und auch nicht besonders aufwändig. Alles was es dafür benötigt sind 3-4 getrocknete Shiitake-Pilze, die mit ca. 100ml Wasser übergossen und für ca. 15 Minuten stehen gelassen werden, bis sie aufgequollen sind.

shitake

Anschließend die aufgequollenen Shiitake-Pilze zusammen mit dem Wasser auf mittlerer Hitze erhitzen (nicht zum Kochen bringen!) und nach und nach nochmals 200ml Wasser hinzugeben.
Auf diese Weise entsteht eine schöne Brühe mit dem typischen Umami-Geschmack, der schlussendlich die Grundbasis für die Dip-Soße bildet.

Hierfür die Dashi-Brühe abschöpfen, die Sojasoße, das Mirin, den Zucker und das Tamari dazu geben, alles gut mit einander vermengen. Und schon hat man eine richtig süß-wohlschmeckende Dip-Soße ;).

dip

Wer möchte, kann beispielsweise noch etwas mehr Dashi-Brühe anfertigen und den Sud als Basis für eine Miso-Suppe verwenden.

3.) Beilagen

Zu guter Letzt ist es praktisch jedem selbst überlassen was man als Beilagen dazu verwenden möchte. So kann man fein geschnittenen Ingwer nehmen, etwas Wasabi, Nori-Algen oder Wakame, fein geschnittene Frühlingszwiebeln, ein paar Shiitake- oder andere Pilze. Je nachdem was einem am besten schmeckt ;).

beilagen

Dann viel Spaß beim Ausprobieren und japanisch vegan genießen :).soba2

ではまた ^^

Advertisements

2 Kommentare zu „„Vegan auf japanisch“ – Hiyashi-Soba 冷やしそば (kalte Buchweizennudeln)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s