Kartoffel-Kichererbsen-Curry

Ideal wenn man mal ein paar Kartoffel übrig hat oder wenn man auf den Geschmack von Curry steht.
Ich mag es in der Küche ja gerne unkompliziert. Denn ich finde vegane Küche sollte gerade für solche, die sonst nicht vegan kochen, auch einfach zuzubereiten sein. Doch vor allen Dingen sollten die Gerichte auch gut schmecken. Lecker und einfach trifft es da wohl am besten ;). Und dieses Gericht ist auf jeden Fall in gut einer halben Stunde servierfertig. Also auch geeignet für solche, die schnell etwas gesundes auf dem Teller haben wollen. „Kartoffel-Kichererbsen-Curry“ weiterlesen

Advertisements

Reis mit Kokos-Curry-Gemüse

Letztens gekocht, für lecker befunden und jetzt online ;).

Reisgerichte sind schon was Tolles, wie ich finde. Bis vor einiger Zeit habe ich ja eher selten Reis gegessen. Wenn, dann lag mein Schwerpunkt eher auf Nudeln oder Kartoffeln. Na ja, das kann auch damit zu tun haben, dass ich mich momentan viel an der japanischen Küche orientiere und da so einiges ausprobiere :).

Wie dem auch sei, alles was ihr für dieses Gericht hier benötigt, sind folgende Zutaten:

  • 125g Jasminreis
  • 50g Bambussprossen
  • 1 Paprika
  • 50g Lauch
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 3 EL gelbes Curry
  • 1 TL Knoblauch
  • 2 EL getrockneten Ingwer
  • 1 TL Olivenöl

Zuerst den Reis nach Anleitung zubereiten.

Währenddessen das Olivenöl in eine Pfanne geben und auf mittlerer Stufe erhitzen. Dann die Paprika und den Lauch klein schneiden und für ein paar Minuten anbraten.

Als nächstes die Hitze etwas runter drehen und die Kokosmilch zu dem Gemüse hinzugeben. An dieser Stelle die Bambussprossen sowie das Knoblauch, den Ingwer und das Currypulver hinzugeben und alles ca. 10 Minuten vor sich hinköcheln lassen.

Zu guter Letzt alles in einen Teller geben, schön anrichten, fertig ;).
(Ich habe noch ein paar Nori-Flocken darüber gegeben. Doch das ist optional.)

Reis_mit_Kokos

Dann viel Spaß beim Ausprobieren und vegan genießen!